From 1 - 10 / 50
  • Monatssumme der Sonnenstrahlung (Globalstrahlung) in kWh/m2. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Die Solarstrahlung stellt die Summe des kurzwelligen Strahlungsflusses aus der direkten Sonnenstrahlung und der diffusen Himmelsstrahlung, bezogen auf eine horizontale Einheitsfläche dar.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Enthält prognostizierte Hochwasserüberflutungsflächen mit verschiedener Jährlichkeit. Das Aktualisierungsintervall ist unregelmäßig.Layer apsfr_hq300.shp muss bei einem Update mit upgedatet und an GeoL übermittelt werden. In diesem Layer wird die APSFR-ID für jede HQ300 Teilfläche eingetragen. Layer ist Grundlage für den Layer Überflutungsflächen (blattweise).Sowohl bei den OGD-Daten als auch bei den Inspire-Daten werden nur die aktuellen Projekte dargestellt. Hierfür muss der Datensatz gefiltert werden (Spalte: Aktuell = aktuell).Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Summe des Monats Mai der Sonnenstrahlung (Globalstrahlung) in kWh/m2. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Die Solarstrahlung stellt die Summe des kurzwelligen Strahlungsflusses aus der direkten Sonnenstrahlung und der diffusen Himmelsstrahlung, bezogen auf eine horizontale Einheitsfläche dar.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Gefahrenhinweiskarte für gravitative Massenbewegungen. Geogenes Baugrundrisiko Phase II Hinweisbereiche.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Enthält die Risikozonen, die sich aus den prognostizierten Überflutungsflächen in Verbindung mit Wassertiefe und Fließgeschwindigkeit ergeben. Das Aktualisierungsintervall ist unregelmäßig.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Summe des Monats Jänner der Sonnenstrahlung (Globalstrahlung) in kWh/m2. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Die Solarstrahlung stellt die Summe des kurzwelligen Strahlungsflusses aus der direkten Sonnenstrahlung und der diffusen Himmelsstrahlung, bezogen auf eine horizontale Einheitsfläche dar.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Summe des Monats März der tatsächlichen Sonnenscheindauer in Stunden. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • x/y-Koordinaten der Messstationen des Lawinenwarndienst OÖ, wenn vorhanden ist zu den Stationen auch ein Internet-Link angegeben.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Summe des Monats Juni der tatsächlichen Sonnenscheindauer in Stunden. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Summe des Monats April der Sonnenstrahlung (Globalstrahlung) in kWh/m2. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Die Solarstrahlung stellt die Summe des kurzwelligen Strahlungsflusses aus der direkten Sonnenstrahlung und der diffusen Himmelsstrahlung, bezogen auf eine horizontale Einheitsfläche dar.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.