From 1 - 10 / 109
  • Full soil code of the STU from the World Reference Base (WRB) for Soil Resources.

  • Secondary sub-surface textural class of upper soil horizon of the Soil Typological Unit (STU).

  • Code for dominant parent material of the Soil Typological Unit (STU).

  • Soil reference group code of the STU from the World Reference Base (WRB) for Soil Resources.

  • FAO Texture of upper soil horizon of the Soil Typological Unit (STU)

  • Biotopkartierung 1 (Basis ÖK 50 - BIODIGITOP1). (INSPIRE Annex III)

  • Hydrographische Messstellen in Vorarlberg. Ist für INSPIRE gemeldet. Es sind dies Messstellen zur Messung des Grundwasserstandes, der Abflüsse an Fließgewässern und der Niederschlagsmengen. Etliche Messstellen werden auch zur Messung der Temperatur (Grundwasser-, Fliegewässer-, Lufttemperatur) verwendet. Messstellen zur Messung der Wasserqualität (chemische und physikalische Parameter) sind nicht Bestandteil des Datensatzes. Wichtige Felder und Datentypen der Attributtabelle (jene, die inhaltliche Informationen enthalten): ANLAGENNAM (String) = Name der Messstelle im Wasserinformationssystem Vorarlberg ANLAGENTYP (String) TYPCODE (String) ANLAGENSUB (String) = Kennzeichnung der Art Messstelle: Grundwasser Niederschlag Oberflächenwasser SUBTYPCODE (String) BEARBEITUN (String) STRASSE (String) = Adresse der Anlage PLZ (Number) = Postleitzahl GEMEINDE (String) = Gemeinde in der die Anlage liegt WISONLINE (URL) = URL zum WIS-Auszug (nur im Landesportal verfügbar!) WIS_ID (String)= eindeutige Kennung der Anlage im Wasserinformationssystem Vorarlberg Datenquelle: messstellen.shp

  • 139 Waldbodenflächen in einem gleichmäßigen Raster über Österreich verteilt.

  • Verordnete Lawineneinzugsgebiete Österreichs

  • Dieser Layer umfasst alle von den AntragstellerInnen erfassten Schlagnutzungen, welche als Grundlage der Förderabwicklung dienen. Ein Schlag ist eine zusammenhängende Fläche eines Feldstücks, die für eine Vegetationsperiode mit nur einer Kultur (Schlagnutzungsart) und einheitlicher Bewirtschaftungsauflage bzw. als ein Landschaftselementetyp gemäß Anlage 1 der Verordnung des zuständigen Bundesministeriums mit horizontalen Regeln für den Bereich der Gemeinsamen Agrarpolitik (Horizontale GAP-Verordnung) StF: BGBl. II Nr. 100/2015 bewirtschaftet oder aber lediglich in gutem landwirtschaftlichen und ökologischen Zustand gemäß Art. 94 der Verordnung (EU) Nr. 1306/2013 erhalten wird und im GIS als Polygon oder als Punkt digitalisiert ist.