From 1 - 6 / 6
  • Lt. § 3 NÖ Naturschutzgesetz 2000, LGBl. 5500-11, erstellt das Land ein nach Regionen und Großlandschaften differenziertes Naturschutzkonzept. Damit werden umfassende naturschutzfachliche Grundlagen und Positionen erarbeitet, um die Instrumentarien des Naturschutzes gezielt und aktiv zum Einsatz bringen zu können. Das Naturschutzkonzept leitet die in diesem Gesetz vorgesehenen Ziele und Grundsätze des Naturschutzes und der Landschaftspflege entsprechend dem aktuellen Stand der Naturschutzforschung nachvollziehbar her und beinhaltet den zur Erreichung der Ziele erforderlichen Handlungsbedarf.

  • Computergestützte Satellitenbildinterpretation (IMAGE 2006 = Landsat Thematic Mapper, SPOT, IRS) der Landbedeckung/nutzung anhand der CORINE Nomenklatur, Mindesterfassungsgrösse 25 ha; Europäisches COPERNICUS-Projekt (früher GMES) koordiniert von der europäischen Umweltagentur in 31 europäischen Ländern. Revidierter Datensatz im Zuge der Erstellung von CORINE Land Cover 2012

  • Computergestützte Satellitenbildinterpretation (IMAGE 2006 = Landsat TM, SPOT, IRS; IMAGE 2012= SPOT, IRS) der Veränderung der Bodenbedeckung/Landnutzung zwischen 2006 und 2012 anhand der CORINE Nomenklatur, Mindesterfassungsgrösse 25 ha; Europäisches COPERNICUS-Projekt (früher GMES) koordiniert von der europäischen Umweltagentur in 31 europäischen Ländern.

  • Computergestützte Satellitenbildinterpretation (IMAGE 2006 = Landsat Thematic Mapper, SPOT, IRS) der Landbedeckung/nutzung anhand der CORINE Nomenklatur, Mindesterfassungsgrösse 25 ha; Europäisches GMES-Projekt koordiniert von der europäischen Umweltagentur in 31 europäischen Ländern.

  • Computergestützte Satellitenbildinterpretation der Bodenbedeckung/Landnutzung anhand der CORINE Nomenklatur, Mindesterfassungsgrösse 25 ha; Europäisches COPERNICUS-Projekt (früher GMES) koordiniert von der europäischen Umweltagentur in 31 europäischen Ländern. CORINE-Landbedeckung 2018, Erhebungszeitraum 2012-2018, Nomenklatur: Level 3 (28/41 Klassen in Österreich)

  • Computergestützte Satellitenbildinterpretation (IMAGE 2012= SPOT, IRS) der Bodenbedeckung/Landnutzung anhand der CORINE Nomenklatur, Mindesterfassungsgrösse 25 ha; Europäisches COPERNICUS-Projekt (früher GMES) koordiniert von der europäischen Umweltagentur in 31 europäischen Ländern.