From 1 - 10 / 68
  • Summe des Monats März der tatsächlichen Sonnenscheindauer in Stunden. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • INSPIRE Darstellungs-Dienst für Annex III Thema 31 - Habitate und Biotope. Enthält Layer zu Biotopkartierungen.

  • Summe des Monats Jänner der Sonnenstrahlung (Globalstrahlung) in kWh/m2. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Die Solarstrahlung stellt die Summe des kurzwelligen Strahlungsflusses aus der direkten Sonnenstrahlung und der diffusen Himmelsstrahlung, bezogen auf eine horizontale Einheitsfläche dar.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Zusammengeführte Abgrenzungen der Erhebungsflächen der in Oberösterreich durchgeführten Biotopkartierungen mit Informationen zu Biotoptyp, Lage und naturschutzfachliche Bewertung. Die aufgrund des Erhebungsmaßstabes (1:5000) vorliegenden Objekte mit Linien- und Punkttopologie wurden gepuffert und mit den Objekten mit Polygontopologie in einer Polygondatei zusammengeführt.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Ausweisung jener Abschnitte im überregional wirksamen Biotopverbund (zur Sicherstellung der Vernetzung von Lebensräumen von waldgebundenen Wildtieren mit großflächigen Habitatansprüchen), welche eine reduzierte Funktionalität aufgrund eingeschränkter Durchlässigkeit der Landschaft aufweisen.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Darstellung der Überlagerungen in der Widmung Bauland im Flächenwidmungsplan wie z. B: Schutz- oder Pufferzone im Bauland (für bauliche Maßnahmen oder Frei- und Grünflächen). Der Datensatz unterliegt einer ständigen Aktualisierung, da die Gemeinden ihre Flächenwidmungspläne individuell bei der OÖ Landesregierung abgeben und auch ständig Änderungen gemacht werden können. Genauere Informationen finden Sie in der Planzeichenverordnung zum Flächenwidmungsplan und im OÖ. Raumordnungsgesetz.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Gebiete, die gemäß dem Oö. Naturschutzgesetz zu Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten oder geschützten Landschaftsteilen erklärt wurden.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Summe des Monats Septbember der Sonnenstrahlung (Globalstrahlung) in kWh/m2. Beeinflusst wird dies durch die Horizontüberhöhung (Gelände), dem Bevölkerungsverhältnissen und von der Umgebungsstruktur (Bäume, Häuser,...).Die Solarstrahlung stellt die Summe des kurzwelligen Strahlungsflusses aus der direkten Sonnenstrahlung und der diffusen Himmelsstrahlung, bezogen auf eine horizontale Einheitsfläche dar.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Theoretische Sonnenscheindauer in Stunden am 21. Dezember, 21. Jänner bis 21. Juni. Berechnung auf Grundlage des digitalen Oberflächenmodell Tirol Grid 1 Meter, Aufnahmezeitraum 2008 bis 2013 (Talräume in Nordtirol). Berechnung der Tagessummen der (theoretischen) Besonnungsdauer in 10-minütiger Modellierung des Sonnengangs unter Berücksichtigung von Fern- und Nahverschattung (Gebäude, hohe Vegetation). Der Raster-Datensatz "Sonnenscheindauer 2013 Tirol" ist dem INSPIRE Datenthema Energiequellen (Annex III) zugeordnet.

  • Gefahrenhinweiskarte für gravitative Massenbewegungen. Geogenes Baugrundrisiko Phase II Hinweisbereiche.Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.