From 1 - 10 / 37
  • INSPIRE Darstellungs-Dienst für Annex I Thema 9 Schutzgebiete mit Überdeckung des Bundeslandes Steiermark. Enthält Layer für Europaschutzgebiete (Natura2000), Nationalparke, Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturparke, Naturdenkmäler, Ruhegebiete, geschützte Länderschaftsteile, Ramsar Gebiete, Weltkulturerbe.

  • Die Landesregierung hat nach dem Tiroler Raumordnungsgesetz 2011 durch Verordnungen Raumordnungsprogramme für eine geordnete und nachhaltige räumliche Entwicklung des Landes zu erlassen. Darin sind bestimmte Gebiete zur baulichen Freihaltung für die Landwirtschaft, Landschaft oder Ökologie vorgesehen. In anderen Gebieten ist die Widmung von Sonderflächen für Freizeit- und Sportanlagen zulässig, in den Kernzonen von zentralen Orten ist die Widmung von Sonderflächen für Einkaufszentren möglich. Die Überörtliche Raumordnung ist dem INSPIRE Datenthema Bodennutzung (Annex III) zugeordnet.

  • Katasterscharfe Abgrenzung der Vorpachtflächen der zugehörigen Eigenjagdgebiete. (INSPIRE Annex III)

  • Flächenwidmung des Landes Salzburg, INSPIRE-relevant

  • Darstellung der Vorbehaltsflächen für öffentliche Zwecke dienende Bauten und Anlagen wie z. B. Schulen, Ämter, Sportplätze, ... Der Datensatz unterliegt einer ständigen Aktualisierung, da die Gemeinden ihre Flächenwidmungspläne individuell bei der OÖ Landesregierung abgeben und auch ständig Änderungen gemacht werden können. Genauere Informationen finden Sie in der Planzeichenverordnung zum Flächenwidmungsplan und im OÖ. Raumordnungsgesetz. Dieser Datensatz wird über INSPIRE zur Verfügung gestellt.

  • Flächenkennzeichnung des Landes Salzburg, INSPIRE-relevant

  • Überflutungsflächen HQ 30 des Landes Salzburg, INSPIRE-relevant

  • Geschützte Landschaftsteile des Landes Salzburg, INSPIRE-relevant

  • Alle geocodierten Punktinformationen (Anlagen) des Wasserinformationssystems, wasserrechtliche Genehmigungen (Wasserbuch). (INSPIRE Annex III)

  • Die Wasserkraftanlagen werden nach der Genehmigung durch die Wasserrechtsbehörde im Wasserbuch erfasst. Sie sind damit Teil der Wasserrechtsinformationen, die seit 1995 beim Land Tirol im digitalen Wasserbuch erfasst werden. Die Wasserkraftanlagen sind dem INSPIRE Datenthema Energiequellen (Annex III) zugeordnet.