cl_maintenanceAndUpdateFrequency

asNeeded

71 record(s)

 

Type of resources

Available actions

Topics

INSPIRE themes

Keywords

Contact for the resource

Provided by

Years

Formats

Representation types

Update frequencies

Status

Service types

Scale

Resolution

From 1 - 10 / 71
  • The transport network air for Austria consists currently of INSPIRE harmonized features for AerodromeNode, AirspaceArea, RunwayArea, DesignatedPoint and Navaid, including the relevant property features. This dataset covers Austrian territory only.

  • The transport network - Austro Control GmbH - consists currently of the INSPIRE harmonized feature for TransportNetwork. It is the top most feature for the transport network air in Austria. Geographically this dataset covers Austrian territory only.

  • INSPIRE Darstellungsdienst fuer Annex III Thema 25 Gebiete mit naturbedingten Risiken mit Überdeckung des Bundeslandes Steiermark. Enthält Layer für Hochwasseranschlagslinien (HQ) für 30-jähriges, 100-jähriges und 300-jähriges Ereignis.

  • INSPIRE Darstellungsdienst fuer Annex III Thema 17 Bodennutzung mit Überdeckung des Bundeslandes Steiermark. Enthält Layer für Widmung inkl. Widmungsbeschänkung

  • Landschaftsschutzgebiete des Landes Salzburg, INSPIRE-relevant

  • Pflanzenschutzgebiete des Landes Salzburg, INSPIRE-relevant

  • INSPIRE Darstellungs-Dienst für Annex II Thema 1 Höhe mit Überdeckung des Bundeslandes Steiermark. Enthält Layer für Laserscan Digitales Geländemodell und Laserscan Digitales Oberflächenmodell.

  • Standorte und Gefährdungsbereiche der SEVESO III-Betriebe in Tirol. Die "SEVESO III - Betriebe und Gefährdungsbereiche Tirol" sind dem INSPIRE Datenthema Produktions- und Industrieanlagen (Annex III) zugeordnet.

  • Überflutungsfächen aus Abflussuntersuchungen in den Gebieten der Bundeswasserbauverwaltung (BWV). Aufgrund des § 42a des WRG 1959 sind Hochwassergefahrenkarten zu erstellen und ersichtlich zu machen. Die Überflutungsflächen BWV sind dem INSPIRE Datenthema Gebiete mit naturbedingten Risiken (Annex III) zugeordnet.

  • Im Bundesland Tirol liegen rund 2.600 Almen, die mit einer Gesamtfläche von etwa 6.000 km² über 47 % der Landesfläche Tirols einnehmen. Es gibt eine Vielfalt von Möglichkeiten wie Almen intern strukturiert sein können: Eine Alm kann nur ein Zentrum und keine Leger aufweisen, sie kann aus mehreren Legern bestehen, kann zum Beispiel zwei Niederleger und zwei Hochleger haben und ein Leger kann unter Umständen auch eine Hauptbetriebsnummer inne haben. Als Leger- bzw. Almtypen oder Almfunktionalitäten wurden ausgeschieden: Keine Leger: Darunter sind Almen zu verstehen, die nur ein Almzentrum aufweisen und keine Leger besitzen. Niederleger(NL), Mittelleger (ML), Hochleger (HL), Galtviehleger (GAL), Schafleger (SCHL); Bei der Verortung wurde das Almgebäude, die Almsiedlung bzw. das Almdorf, das als Almzentrum aufgefasst wird, mittels einer Punktverortung erfasst. Sind kein Almgebäude vorhanden, so wurde das Zentrum des Hauptweidegebietes verortet. Die Almzentren sind dem INSPIRE Datenthema Bodennutzung (Annex III) zugeordnet.